Abgehackter Fuss für Halloween

Zutaten

1 kg Mett
1 Flasche Lebensmittelfarbe, rot
1 Zwiebel(n)

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus dem Mett einen Fuß formen, diesen mit roter Lebensmittelfarbe bestreichen. Sieht aus, als wäre die Haut abgezogen worden.

Die Zwiebel schneiden, eine dicke Scheibe als Knochen auflegen, den Rest der Zwiebel klein hacken und um den Fuß legen.

 

Spooky Brownies für Halloween

Zutaten

Für den Teig:

250 g Mehl
300 g Zucker
80 g Kakao
1 TL Backpulver
1 TL Salz
1 Pck. Vanillezucker
240 ml Pflanzenöl
240 ml Wasser
Für die Dekoration:
200 g Zartbitterschokolade, je nach Belieben
etwas Schokolade, weiße
24 Schokoküsse, Minis, verschiedene Schokoladensorten

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen.

Teig:
Die trockenen Zutaten mischen. Öl und Wasser zufügen und alles gut vermengen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und gut verteilen.
20 – 25 min. backen. Herausnehmen und etwa 30 min. abkühlen lassen.

Dekoration:
In der Zwischenzeit die Zartbitterschokolade schmelzen und mit einem Löffel auf den Brownies verteilen. Da könnt ihr die Menge variieren, je nachdem wie schokoladig die Brownies werden sollen. Dabei 20 g Zartbitterschokolade übrig lassen für die Verzierung der Schokoküsse. Wenn die Schokolade noch leicht warm und flüssig ist, die Schokoküsse auf den Brownies verteilen und abkühlen lassen.

Danach die 20 g Zartbitter- und getrennt 20 g weiße Schokolade schmelzen und mit einem Zahnstocher o.ä. die Schokoküsse gruselig verzieren.

Tipp: Wenn es etwas aufwändiger sein soll, kann man anstelle der Zartbitterschokolade auch eine Ganache über den Brownies verteilen.

 

Kürbiskuchen für Halloween

500 g Kürbisfleisch (Hokkaido), geraspeltes
270 g Haselnüsse, gemahlene
200 g Butter, weiche
100 g Ahornsirup (ersatzweise Honig)
150 g Zucker
100 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
4 Ei(er), getrennt
200 g Kuvertüre (Vollmilch)
70 g Puderzucker
3 TL Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen vorheizen auf 175 Grad. Butter, Zucker, Ahornsirup und Eigelbe verrühren. Das geraspelte Kürbisfleisch unterrühren, dann die Nüsse, den Zimt, das Mehl und das Backpulver. Das Eiweiß steif schlagen und unterheben. Eine Springform (26er) fetten und den Teig einfüllen. Den Kuchen ca. 80 Minuten backen.

Wenn er abgekühlt ist, die Kuvertüre schmelzen und auf den Kuchen geben. Die Schokolade etwas fest werden lassen.

Nun Puderzucker und Zitronensaft zu einer dicklichen Glasur verrühren und in einen Gefrierbeutel füllen. Eine winzige Ecke des Beutels abschneiden (wie ein Spritzbeutel, aber da sind mir die Öffnungen zu groß) und ein Spinnennetz aufspritzen.

 

Spinnenmuffins für Halloween

Zutaten

200 g Mehl
3 EL Kakaopulver
3 TL Backpulver
2 Ei(er)
100 g Zucker
80 ml Öl
300 g Buttermilch
12 Süßigkeiten (Weichlakritzstangen)
24 Süßigkeiten (Schokolinsen)
1/2 Paket Kuvertüre
Schokostreusel

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen und eine 12er Muffinbackform einfetten oder mit Papierförmchen auslegen.

Eier mit Zucker, Öl und der Buttermilch verquirlen. Mehl, Kakao und Backpulver vorsichtig unterrühren und verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig in die Förmchen füllen und bei 160 Grad ca. 20 Minuten backen. Die Muffins dann gut auskühlen lassen.

Die Kuvertüre schmelzen. Die Weichlakritzstangen halbieren, so dass etwa 7 cm lange Stücke entstehen. Diese Stücke nochmals längs vierteln. Dies sind die Spinnenbeine. Pro Weichlakritzstange erhält man also 8 Beine.
Die Muffins nun mit der Kuvertüre glasieren und die Beine in die noch feuchte Glasur drücken. Dann jeweils 2 Schokolinsen pro Muffin ebenfalls in die noch feuchte Glasur drücken und anschließend die Muffins mit den Schokostreuseln bestreuen.

 

Antipasti Italiana

Zutaten für 4 Personen

Parmaschinken, hauchdünn geschnitten 100 g
Salami 100 g
Fleischtomate 350 g
Mozzarella 250 g
Oliven, grün
Oliven, schwarz
Basilikum, frisch
Pfeffer, schwarz
Olivenöl

[adrotate group=”2″]

Zubereitung von Antipasti Italiana (Vorspeisenteller)

Für den Vorspeisenteller Fleischtomaten und Mozzarella in Scheiben schneiden. Den Parmaschinken zusammen mit den Salami-, Tomaten- und Mozzarellascheiben auf einem Teller anrichten. Mit grünen und schwarzen Oliven und kleinen Basilikumblättchen garnieren. Tomaten und Mozzarella mit Olivenöl beträufeln. Mit grob gemahlenem schwarzem Pfeffer bestreuen.

 

Antipasti Italiana Vorspeisenteller

Pastasalat mit kleinen Chili Frikadellen

Zutaten für 4 Personen

Penne, Barilla Rigate 300 g
Mini-Frikadellen, fertig gekauft,(z. B. Geflügelfleisch-Frikadellen aus dem Kühlregal) 300 g
Rucola, geputzt und entstielt 200 g
Parmesankäse, frisch gehobelt 50 g
Sweet-Chili-Sauce 4-5 EL
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
Barilla Pesto, Pomodori e Cipolla Rossa, für das Dressing 1 Glas
Joghurt, für das Dressing 100 g
Weinessig, weiß, für das Dressing 2 EL
Kapern, fein, für das Dressing 2 TL

[adrotate group=”2″]

Zubereitung von „Pastasalat mit kleinen Chili Frikadellen”

Reichlich Salzwasser aufkochen. Die Barilla Penne Rigate hineingeben und al dente kochen. In ein Sieb gießen und kurz kalt abspülen. Für das Dressing 1 Glas Barilla Pesto Pomodori e Cipolla Rossa mit Joghurt, Weißweinessig und Kapern in einer Schüssel verrühren. Eventuell noch einmal mit etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Die gekochte Pasta mit dem Dressing verrühren. Die Mini-Frikadellen mit der Sweet-Chili-Sauce mischen und den Rucola grob hacken. Auf einer Platte den Pastasalat anrichten, die Chili-Frikadellen darauf verteilen und mit dem grob gehackten Rucola bestreuen. Zum Schluss den frisch gehobelten Parmesan darüber geben.

Pastasalat mit kleinen Chili Frikadellen

Brotsalat mit Balsamico-Dressing

Zutaten für 4 Personen

Weißbrot 200 g
Olivenöl, kalt gepresst 2 EL
Tomate, schnittfest 4
Bleichsellerie, Stängel 2
Paprikaschote, gelb 1
Gemüsezwiebel 1
Salat, Kopf, klein 1
Oliven, gefüllt 100 g
Kapern 4 TL
Schafskäse 150 g
Knoblauch, Zehe 1
Selleriesalz
Pfeffer, weiß
Basilikum
Majoran
Thymian
Piment, Prise 1
Balsamico 3 EL
Olivenöl 5 EL

Sellerie, Blättchen, einige

[adrotate group=”2″]
Zubereitung von „Brotsalat mit Balsamico-Dressing”

Das Brot in Scheiben schneiden und in heißem Öl rundum goldgelb anrösten, anschließend in eine große Schüssel geben. Das Gemüse putzen und waschen. Die Tomaten in schmale Spalten, die Selleriestängel in mundgerechte Stücke schneiden und diese längs vierteln. Die Paprika vom Kerngehäuse befreien und in Streifen, die Gemüsezwiebel in Ringe schneiden. Den Salat in mundgerechte Stücke zupfen. Oliven und Kapern abtropfen lassen. Den Schafskäse in kleine Stücke bröckeln. Alle Zutaten vorsichtig mit dem Brot mischen. Die Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. Knoblauch, Selleriesalz, Pfeffer, Basilikum, Majoran, Thymian und Piment mit Balsamico und Öl verrühren und das Dressing über den Salat geben, unterheben und kurz durchziehen lassen. Den Salat mit Sellerieblättchen garniert servieren.

Brotsalat mit Balsamico-Dressing